Aktuelle Situation Corona-Virus

Rotkreuz-Fahrdienst nur noch stark eingeschränkt möglich

Aufgrund der Verfügung des Bundesrates und nach Rücksprache mit der Kantonsärztin kann der Rotkreuz-Fahrdienst nur noch in stark eingeschränkter Form angeboten werden.

Die Auswirkungen des Corona-Virus betreffen leider auch unsere Dienstleistungen. Da unsere freiwilligen Fahrerinnen und Fahrer zum grossen Teil über 65 Jahre sind und somit zur Risikogruppe gehören, können wir sie nach Rücksprache mit der Kantonsärztin und den Weisungen des Bundesrates nicht mehr weiter einsetzen. Dies reduziert unsere Kapazitäten enorm.

Betroffenen Fahrdienstkunden mit reservierten Fahrten werden wir direkt kontaktiert. Falls Sie den Rotkreuz-Fahrdienst für einen neuen Termin benötigen, bitten wir Sie dringend, erst Möglichkeiten in Ihrem privaten Umfeld zu prüfen. Medizinisch unerlässliche Fahrten werden wir wenn möglich weiterhin durchführen.